BMW Z4 Coupé BMW Z4 Coupé

BMW Z4 3.0si Coupé

20. Mai 2008

Neulich hatte ich die Möglichkeit die Drei-Literversion des Z4 Coupés zu fahren. Ein Augenblick, auf den ich schon länger gewartet habe.

Von diesem Punkt aus war es kein Problem für den Zweisitzer mein Herz zu erobern: Einsteigen, Sitz einstellen (na, noch dran gedacht?), anschnallen, Motor starten. Komischerweise juckte es mich dann etwas im rechten Fuß. Allein im Stand bietet der Z4 eine Geräuschkulisse, die einem den Atem stocken lässt.
Schnell den ersten Gang einlegen und los geht's.

Sofort fällt das straffe Fahrwerk auf. Kombiniert mit der präzisen Lenkung, die sehr direkt reagiert, kann man das Auto zügig durch die Kurven jagen. Gleichzeitig packen die Sportsitze ordentlich zu; notwendigerweise, bei gefühlten 10000G in Kurve.
Der Motor schiebt schon bei geringen Drehzahlen und man muss aufpassen, dass die Reifen beim Anfahren nicht durchdrehen.

Und was fehlt?

Nunja, ich kann mir vorstellen, dass der Komfort bei längeren Fahrten auf der Strecke bleibt.
Was ich mir noch wünschen würde, wäre ein optionales M-Ausstattungspaket, damit der Z4 optisch noch sportlicher herkommt.
Ansonsten fehlen mir noch rund 40000€: stolzer Preis, der nur im Hinblick auf den geringen Verbrauch, das gute Platzangebot und das in sich stimmige Konzept akzeptiert werden kann.

Abschließend gibt es noch zu sagen, dass - auch wenn ich kein Cabrio-Fan bin - man das Roadster-Feeling ohne Dach wohl noch eher zu spüren bekommt.


von Alexander Feltes